Herzlich Willkommen …

… und das ist ernst gemeint, denn auch wenn diese Internetseite öffentlich ist, ist diese Seite ein Teil meines Lebens, genauer ein Fenster in mein Leben, mein Denken und alles was so dazu gehört. Und so sage ich herzlich Willkommen in einem digitalen Teil meines Lebens.

Sie und euch erwarten hier also viele Worte, Gedanken, die oft unausgereift niedergeschrieben und doch ernst gemeint sind.
Leben ist Entwicklung und so entwickeln sich meine Gedanken, meine Meinungen weiter. Das zeigt sich auch hier und wenn das jemanden stört, dann soll er das Leben und auch mich nicht so ernst nehmen, wie er/sie sich selbst nimmt.

Seit 2003 habe ich mein Lebensmotto gefunden (danke an F. X. Lender): „Initium sapientiae timor domini“ – danach versuche ich zu leben, und deshalb geht auf diesen Seiten auch um Gott und das Christsein.

Meine aktuellen Beiträge im Blog:

  • Ausgangsentscheidung
    „An jenem Tag richte ich die zerfallene Hütte Davids wieder auf und bessere ihre Risse aus, ich richte ihre Trümmer auf und stelle alles wieder her wie in den Tagen der Vorzeit“ (Am 9,11) Dieser Bibelstelle erinnert daran, dass Gott […]
  • Wer hat angefangen?
    Das ist eigentlich die falsche Frage. Besser ist die Frage, warum in manchen Themenbereichen sich plötzliche Menschen positionieren, die „eigentlich“ hier nicht „das sagen“ haben. Medienwirksame Beispiele sind Greta Thunberg oder der Youtuber Rezo von dem wir nicht einmal wissen, […]
  • Wert der Arbeit
    Gleichtrott, trostlos! Jede Nacht ist der Straßenreiniger Bodo auf den Straßen der Großstadt im Dienst. Dabei macht er in einer der Nächte eine Entdeckung. Als er in die hell erleuchteten Fenster einer Galerie blickt sieht er feiernde Menschen zur Eröffnung […]
  • Seelsorge – Reflexion
    Jetzt, wo wir in Deutschland einen gewissen Moment der Krisenentspannung haben wäre es doch wichtig einmal nachzudenken, was alles war. Was ging gut, was lief falsch, wo haben wir versagt. Um „die“ Kirche ist es ruhig geworden. Das Beste was […]
  • Die Kirche denkt in Jahrhunderten
    Das ist ein Satz, eine Aussage, die in manchen Kreisen gerne verwendet wird, um auszudrücken, dass nichts vorwärts geht in der Kirche. Einmal abgesehen davon, dass es „die“ Kirche nie gab und gibt, denn sie ist keine irgendwie geartete Größe […]
  • Glaube zeigen!
    Heute wird in vielen Gemeinden die Prozession zu Fronleichnam ausfallen und auch in den nachfolgenden Tagen nicht nachgeholt werden. Das ist traurig, es bietet aber die Möglichkeit heute ganz besonders darüber nachzudenken, wie ich denn da mitgelaufen wäre. Wäre ich […]

Aktuelle Leseempfehlungen …