Herzlich Willkommen …

… und das ist ernst gemeint, denn auch wenn diese Internetseite öffentlich ist, ist diese Seite ein Teil meines Lebens, genauer ein Fenster in mein Leben, mein Denken und alles was so dazu gehört. Und so sage ich herzlich Willkommen in einem Teil meines Lebens.

Sie und euch erwarten hier also viele Worte. Keine dogmatischen Wahrheiten und Weisheiten sondern eben Gedanken, die oft unausgereift niedergeschrieben und doch ernst gemeint sind.
Leben ist Entwicklung und so entwickeln sich meine Gedanken, meine Meinungen weiter. Das zeigt sich auch hier und wenn das jemanden stört, dann bitte ich um eine Rückmeldung um nochmal darüber nachzudenken und dann darauf zu reagieren.

Seit 2003 habe ich mein Lebensmotto gefunden (danke an F. X. Lender): „Initium sapientiae timor domini“ – danach versuche ich zu leben, was zuerst bedeutet: Mit Gott zu leben, das Leben an Gott und der Botschaft Jesu Christi auszurichten, denn ich spüre die Berufung zum Priester und ein priesterliches Leben beginnt nicht mit der Weihe, sondern mit einer grundsätzlichen Ausrichtung des Lebens auf Gott und die Menschen. Und deshalb geht auf diesen Seiten auch um Gott und das Christsein.

Eine kurze technische Info: ich lerne, wie das hier mit einer Internetseite, mit einem Blog geht, daher funktioniert noch nicht alles so, also bitte: Sorry, ein bisschen suchen muss noch sein um meine Blogeinträge zu finden. Aber es wird.

Meine aktuellen Blogeinträge:
  • Sonntagsimpuls
    Das heutige Tagesevangelium, allgemein die heutigen Lesungstexte, sind voll von tiefen Impulsen für unseren Alltag. Doch welchen Impuls soll man heute mitnehmen in den Tag? Ich nehme gleich den Introitusvers, der Psalmvers 31 (30), 3-4, für den heutigen Sonntag. Da … Weiterlesen
  • Kindheitserinnerung für unterwegs
    Die Fahrt von Bad Honnef nach Freiburg zwingt zu so manch einer Entschleunigung. Mit der S-Bahn durch die ehemalige Bundeshauptstadt und dann eine Stunde auf den ICE warten in Siegburg … da macht man Einkäufe die man sonst eher nicht … Weiterlesen
  • Warum ist es am Rhein so schön …
    Der zweite Tag meines Seminars am Rhein hat angefangen. Nochmal ein halber Tag zum Thema „WordPress“. Heute mit den Themen Impressum, Datenschutz und Bilder …
  • Lernen …
    Jetzt habe ich schon seit über vier Jahren diesen Blog und hab kaum Ahnung was ich hier digital mache. Auch wenn dieser Blog so manchen nicht gefällt, weil ich hier meist sage, was ich denke, will ich hier mehr machen … Weiterlesen
  • Eine Geschichte der Armut
    „Wir sind nicht dazu geboren arm zu sein“ – sagt gleich zu Anfang des vorliegenden Filmes „Eine Geschichte der Armut“, Notker Wolf, selbst Benediktiner und zeigt damit, dass Armut unterschiedlich gewichtet ist, bzw. Armut eben nicht gleich Armut ist. Nach … Weiterlesen
  • Bohm: Hermann Hesses wundersame Geschichte
    Maren Bohm legt in der von Karl Alber Verlag herausgegebene Reihe „Philosophische Romane“ ihren zweiten Roman vor. Diesmal mit einem Thema zu Hermann Hesse. Die Rahmenhandlung des Romans erzählt von Bernd und Karla, die sich zufällig, in schwierigen Lebenssituation, begegnen … Weiterlesen

Aktuelle Leseempfehlungen …