Berufen-Berufung

Was ist das? Seit einigen Jahren ist irgendwie jeder zu jedem berufen, denn – so die Argumentation – Beruf kommt von Berufung. Passt das aber? Wer bei Amazon das Wort „Berufung“ eingibt findet erst auf der dritten Seite einen christlichen Bezug, ansonsten geht es um Beruf, Profession etc.. Ist es das aber, was in der katholischen Kirche Berufung meint? In der Bibel finden wir Berufungen. Die Propheten und Prophetinnen, manche der Könige scheinen berufen zu sein. Maria wurde berufen, Elisabeth und Zacharias dann doch auch, oder? Die Apostel, ganz sicher, Paulus aber auch Maria von Magdala. Aber was ist dann zum Beispiel mit Martha und Maria?

Ein anderes Wort, das aktuell eher ein Schattendasein führt, rückt aber in die Nähe von Berufung: das Apostolat! Dabei hat es seit dem 19. Jhdt. eine große Aufmerksamkeit bekommen, zuletzt ganz besonders in der Zeit des II. Vatikanischen Konzils mit einem eigenen Dekret zum Thema und vielen weiteren Hinweisen in anderen Schreiben und Dekreten.

Wie gehen wir mit dem Thema Berufung um? Was ist das? Wie stehen Berufung und Apostolat zusammen? Zu was ist „man“ berufen? Was sind die Berufungen in der katholischen Kirche?

Das sind Fragen, über die ich nachdenke und zu denen ich hier nach und nach Gedanken einstelle:

Berufung ist nichts das „ich“ mache – Berufung ist etwas um das gebetet werden kann und das gegeben wird. Da ist der Heilige Geist im Spiel!

Texte und Schreiben zum Thema:

  • :

%d Bloggern gefällt das: